Picture Logo
EinleitungLebenslaufScvhwingungenWellenDopplereffektVerkehrsradarLuftfahrtMedizinAstronomieTechnikUnterschrift

Lebenslauf

Christian Andreas Doppler wurde am 29. November 1803 in Salzburg geboren. Seine Eltern waren Johann (Steinmetzmeister) und Therese Doppler.
Er studierte am Polytechnischen Institut Wien Mathematik und Physik und an der Universität Salzburg Philosophie (=Wissenschaft, die Wesen und Sinn der Welt ergründen will, Liebe zur Weisheit).

Nach einer Assistentenstelle in Wien nahm er 1835 eine Professorenstelle an der Universität in Prag an. 1836 heiratete er die Tochter eines Salzburger Goldschmiedes, Mathilde Sturm. Sie hatten fünf Kinder, die sie in Prag und Wien großzogen.

Am 25. Mai 1842 veröffentlichte er dort vor der königlichen Böhmischen Gesellschaft sein berühmtestes Buch "Über das farbige Licht der Doppelsterne", das ihn in aller Welt bekannt machte.

1848 kehrte er als Mitglied der kaiserlichen Akademie der Wissenschaft nach Wien zurück. Er wurde Professor am Polytechnischen Institut. 1850 schuf Kaiser Franz Josef die Grundlage für ein physikalisches Institut, dessen erster Direktor Christian Doppler wurde.

1853 verstarb Doppler während eines Krankenurlaubs in Venedig im Alter von nur 49 Jahren. Seine todbringende Lungenerkrankung hatte ihre Wurzel wohl im Aufwachsen in der stauberfüllten Steinmetzwerkstatt des Vaters.

Christian Doppler Forschungs- und Gedenkstätte
Makartplatz 1 - A-5020 Salzburg - Tel. + Fax: (+43) 662 / 88 76 31 - Email